Wenn's dir nicht passt, dann ändere was!

Man hört es oft von anderen ganz locker daher sagen: Wenn's dir nicht passt, dann ändere was!
Als wenn es nichts wäre.. Als könnte man sein Leben vom einen auf den anderen Tag einfach mal so um 360° drehen: Aber natürlich schmeiße ich hier alles hin. Ich schmeiße meine Familie, schmeiße mein Studium, ziehe einfach so weg und starte ganz von vorne! Ist doch nichts bei.. ist ja nicht so, als würde alles im Leben Geld kosten, ist ja nicht so, als könne man sein Studium nicht einfach so schmeißen mitten im Semester und dann einfach wo anders weiter machen. Oder ist ja nicht so, dass man unter Umständen, je nachdem, wo man hinziehen will, mehrere Monate braucht, um eine Wohnung zu finden... Pff!

 Wer will, der kann!

Sicher könnte man all das bewerkstelligen. Dazu muss man nur bereit sein, viel Arbeit auf sich zu nehmen. Allerdings frage ich mich jedes Mal, wenn ich daran denke, es einfach zu machen:

Würde es dich glücklich machen?

Jeder Neuanfang birgt auch Gefahren. Niemand garantiert dir, dass der nächste Versuch anders abläuft. Niemand garantiert Erfolg. Und man muss alles alleine machen.. Wofür also Arbeit leisten, wenn man am Ende doch so oder so am selben Punkt ankommt? 

Der Charakter gibt vor, wie das Leben verläuft.

Wenn man also so oder so einfach nur jeden Tag zur Arbeit gehen würde, essen, fernsehen, schlafen würde und sich am Wochenende langweilen und nichtstun, für den lohnt sich doch auch kein Neuanfang oder?

Man müsste also sein ganzes Ich umkramen, um einen erfolgreichen Neuanfang zu gewährleisten. Und zwar auf Dauer..

Doch der Mensch neigt dazu, in alte Verhaltensmuster zu verfallen. 

Lange Rede, kurzer Sinn.. so ein "weiser Ratschlag" sagt sich immer so leicht daher aber dahinter steckt sehr viel Arbeit und Zeit, die wieder tausend neue Türen öffnet. Doch keiner sagt einem, welche davon die Richtige ist...

26.1.14 03:04

Letzte Einträge: Was haben wir doch für Probleme...

Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


mohnchen (26.1.14 13:11)
Sein Leben zu ändern, ist wirklich einfacher, als man denkt.
Ich habe mein Leben auch einfach geändert. Von einen Tag auf den nächsten, bin ich Vegetarierin geworden. Ohne mich vorher zu informieren, wo ich alle Nährstoffe etc. herbekomme. Ich wollte das Leid der Tiere durch mich minimieren. Basta.
Ja, eine Person macht da vielleicht wenig aus, aber je mehr Personen mitmachen, desto erfolgreicher wird es


fools-globe (26.1.14 13:21)
Ich meinte eigentlich eher, nur eine Sache zu ändern, sondern sein ganzes Leben umzukrämpeln, alles von Vorne zu beginnen und es ganz anders zu machen. Dh, sich von allen Bindungen zu lösen, die Uni schmeißen, in eine andere Stadt ziehen, neue Freunde suchen, eine andere Laufbahn einschlagen.. sowas halt und das ist leider etwas komplizierter. Aber dennoch würde ich persönlich es nichtmal schaffen, vegetarisch zu werden, obwohl auch ich es richtig krass finde, wie Tiere behandelt werden und wie billig es sie zu kaufen gibt... Ach Mensch, man muss schon einen starken Willen haben. Respekt!!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen